Einschulungsfeier

von Jasmin Benjamin

 

Am Samstag, den 14.09.2013 fand die Einschulungsfeier in der St. Elisabeth Kirche statt. Damit die Wartezeit nicht zu lange wurde, konnte man am Stand des Fördervereins Kaffee trinken. Den neuen Erstklässlern und ihren Eltern wurde ein abwechslungsreiches Willkommensprogramm geboten. Zuerst wurden sie mit dem Lied „Herzlich willkommen“ unter der Leitung von Frau Seitz begrüßt. Im Anschluss sangen die Kinder der Kita Weilstr. unter der Leitung von Frau Enderich ein Lied für die Einschulung zu der Melodie von der Vogelhochzeit. Nach der Begrüßungsansprache durch Herrn Mangold präsentierten die Kinder unter der Leitung von Frau Heicke von der Musikschule ein Flötenstück „Hard to the Millstones“ und 2 Lieder mit Klangbausteinen und Orff-Instrumenten: „Ich lieb den Sommer“ und „Le Basque“.

 




 

Danach führte die Theater-AG unter der Leitung von Frau Benjamin das Theaterstück „Eine Welt ohne Zahl“ von Martina Graz auf. Hinter der Bühne unterstützte Frau Hanke die Kinder. In dem Theaterstück geht es um den Traum vieler Kinder: Eine Welt ohne Zahlen, ohne rechnen und ohne Mathematik. Fantasievoll und spielerisch zeigen die Schauspieler welche Konsequenzen sich daraus für die Welt ergeben würden, wenn die Fee alle Zahlen wegzaubert. Man könnte nicht mehr telefonieren, kochen und backen, einkaufen, fernsehen und vieles mehr. Auf humorvolle Art wird den Kindern die Bedeutung des Rechnens und der Zahlen vermittelt und am Ende kann das Kind nach langem Betteln den Zauberer und seine Zauberlehrlinge überzeugen, dass es die Zahlen wieder haben möchte.

 




Danach folgt das Schlusswort von Herrn Mangold und dann gehen alle Erstklässer mit ihrer Familie an die Schule, um dort ihre erste Schulstunde mit den Klassenlehrerinnen zu erleben.

 

Während die Kinder in ihrer Klasse waren, konnten die Eltern im Elterncafé in der Mensa, das von den Eltern der Klassen 2a und 2b organisiert wurde, sich die Wartezeit „versüßen“.

 

Herzlichen Dank an alle Helfer. Vielen Dank an die Eltern, die mit ihren Kuchenspenden und bei der Kuchen- und Getränkeausgabe für das leibliche Wohl gesorgt und damit ihren Beitrag zum Gelingen der Einschulungsfeier geleistet haben.