Umweltverschmutzer Stop - Wir putzen die Pliensauvorstadt

von Acelya, Klasse 3c



 

Am 28.3.2014 sind die Klasse 3c und die anderen dritten und vierten Klassen losgegangen, um Esslingen zu säubern.

 

Unser Gebiet war die Weilstraße, die Berkheimer Straße und das Gebiet des Eisbergs. Wir bekamen Zangen, Eimer und Müllsacke und manche trugen Warnwesten.

 

Und die Aktion „ES putzt“ hat sich wirklich gelohnt.

 

Wir fanden sehr viele Zigarettenkippen (Annika hat über 200 Stück aufgesammelt) und viele Alkoholflaschen, aber auch andere Gegenstände wie zum Beispiel Spritzen, ein Autoreifen und sogar eine Brille.

 

Stellt euch mal vor, dass wir kleine und große Hunde im Wald gesehen haben. Nach einiger Zeit haben wir ein Häuschen entdeckt. Alles war verbrannt und wir sahen Tabletten, rostige Pfannen und Töpfe. Dann habe ich (Acelya) eine alte nette Dame nach Informationen über das Haus gefragt. Die Dame hat gesagt, dass da früher Obdachlose gewohnt haben und dass der Besitzer sich freuen würde, weil wir um das Haus aufgeräumt haben.Dann sah ich (Acelya) das Haus an. Es sah gruselig aus .

 

Plötzlich bemerkten wir, dass ein Müllsack ein Loch hatte. Wir hatten zu viel hineingefüllt. Die Mutter meiner Freundin Ermira knotete das Loch zusammen.

 

Unterhalb des Eisberges stellten wir 12 voll mit Müll gefüllte Säcke ab, dazu einem riesigen alten Teppich, einen rostigen Tisch und mehrere Stapel mit altem Prospekten ab.

 

Dann bereiteten wir uns vor zurück zur Schule zu gehen, auf jeden von uns wartete 1 Flasche Fanta, eine Brezel und ein Duplo als Belohnung.