Zum Inhalt springen

Archiv

23.04.2021

Aufgrund des Inzidenzwertes im Landkreis Esslingen müssen die Schulen ab 26. April bis auf Weiteres wieder geschlossen werden. Die Klassen erhalten wie gewohnt Lernpakete für das Homeschooling. Die Klassenlehrkräfte werden sich dazu mit Ihnen in Verbindung setzen.

Künftig ist eine 7-Tage-Inzidenz von 165 im ganzen Landkreis Esslingen der Grenzwert für einen Wechsel vom Fernunterricht in den Präsenzunterricht und umgekehrt.

Die Notbetreuung wird weiterhin angeboten. Sie beginnt um 8:00 Uhr (Einlass Breitenstraße) Beachten Sie bitte die geänderten Abholzeit am Mittag – 12:15 Uhr.
Kinder, die zur Zeit schon angemeldet sind, müssen nicht neu angemeldet werden. Wenn Sie Ihr Kind aus der Notbetreuung abmelden möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an orga-pliensauschule@esslingen.de. Bitte geben Sie dabei den Namen Ihres Kindes und die Klasse an. 

Das Essen in der Mensa findet statt.

Neuanmeldungen für die Notbetreuung:
Wenn Sie ab nächster Woche Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, füllen Sie bitte ein Anmeldeformular (Download) aus. Ausgedruckte Formulare finden Sie auch in einer Plastikbox an der Holztür der Breitenstraße.Da die Zeit sehr knapp ist, bitten wir die Eltern, die noch neu anmelden müssen, am Montag um 7:45 Uhr mit Ihren Kindern auf den Pausenhof zu kommen. Bringen Sie dazu bitte ein ausgefülltes Formular mit. Notfalls kann Ihr Kind auch alleine mit dem ausgefüllten Antrag kommen. Falls Sie noch keine Einwilligungserklärung (Download) für den Corona-Selbsttest abgegeben haben, bitten wir Sie, die neue Erklärung Ihrem Kind unterschrieben mitzugeben.

Wir bedauern die erneute Schulschließung sehr und wissen um die große Belastung für Sie und Ihre Kinder. Wir wünschen Ihnen viel Kraft!

20.04.2021

Download der aktuelle Einverständniserklärung für den Corona Selbsttest . Achtung! Bitte füllen Sie die Seiten 4, 5 und 6 vollständig aus. Eine gedruckte Version finden Sie in einem Kasten an der Holztür der Breitenstraße.

12.04.2021

Dr. Kasperls Coronatest-Anleitung : Schau mal rein

06.04.2021

Liebe Eltern,

wie Sie vermutlich schon aus den Medien erfahren haben, kann nach den Osterferien vom 12. bis 16. April kein Präsenzunterricht stattfinden. Gerne hätten wir den Präsenzunterricht weitergeführt, was nun aufgrund der aktuellen Coronalage leider nicht möglich ist.

Die Kinder erhalten in der Woche nach den Osterferien wieder Fernlernmaterialien. Die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer Ihres Kindes wird Ihnen rechtzeitig Genaueres mitteilen.

Ab dem 19. April wird dann voraussichtlich wieder Wechselunterricht eingerichtet.
Aus dem Schreiben des Kultusministeriums: „Derzeit ist vorgesehen, ab dem 19. April 2021 zu einem Wechselbetrieb für alle Klassenstufen aller Schularten zurückzukehren, sofern es das lnfektionsgeschehen dann zulässt. Hierzu folgen zu gegebener Zeit weitere Informationen.“

In der Woche ab dem 12. April kann das Corona-Testangebot an der Pliensauschule wie bisher freiwillig in Anspruch genommen werden. Die vorliegenden Einwilligungserklärungen gelten weiterhin, sofern Sie diese nicht zurücknehmen. Ab dem 19. April soll dann die Corona-Testung Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung werden.

Das entsprechende Schreiben des Kultusministeriums erhalten Sie hier als Download.

Für die Zeit der Schulschließung sowie den geplanten Wechselunterricht richten wir wieder eine Notbetreuung ein. Bitte prüfen Sie, ob Sie Anspruch auf eine Notbetreuung haben und diese dringend benötigen.

Wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie als Erziehungsberechtigte/r erklären, dass Sie beruflich unabkömmlich und dadurch tatsächlich an der Betreuung Ihres Kindes gehindert sind.

Bitte schicken Sie Ihren Antrag bis Donnerstag, 08.04.2021 an orga-pliensauschule@esslingen.de oder werfen Sie das ausgefüllte Formular in den Schulbriefkasten.

Ein aktualisiertes Antragsformular für die Notbetreuung sowie die Einverständniserklärung zur PoC-Antigen-Testung finden als Download. Letztere benötigen wir nur, wenn Sie die Einverständniserkärung bisher noch nicht erteilt haben.

Trotz der schwierigen Umstände wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern noch schöne Ferientage!

Herzliche Grüße

Martina Zimmermann und Udo Gehrmann

31.3.2021

Liebe Eltern,

die Osterferien stehen vor der Tür. Sie und Ihre Kinder haben in den letzten Monaten beim Homeschooling, im Wechselunterricht und zuletzt wieder im eingeschränkten Präsenzunterricht viel geleistet. Sie erhielten viele Informationen, neue Pläne und mussten immer wieder mit veränderten Situationen umgehen.  Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Wie es nach den Osterferien mit dem Unterricht weiter geht, können wir Ihnen momentan nicht sagen, dazu ist die Pandemielage zu dynamisch. Sobald wir Genaueres wissen, werden wir Sie via Mail und über unsere Homepage informieren. 

Zu den Corona-Selbsttests an Schulen nach den Osterferien können wir leider auch noch keine Aussage machen. Auch hierzu werden wir schriftlich informieren.

Wir wünschen allen, die sich momentan mit dem Coronavirus infiziert haben, einen milden Krankheitsverlauf und eine baldige Gesundung! Allen anderen wünschen wir, dass sie gesund bleiben.

Das Team der Pliensauschule wünscht allen Kindern und ihren Familien ein frohes Osterfest und erholsame Ferien!

25.3.2021

Ein bunter Hoffnungsschimmer in grauen Coronazeiten

Die 1. Klassen der Pliensauschule haben sich bei der Gestaltung des Frühlings- / Osterbrunnens beteiligt. Mit viel Liebe haben wir verschiedene Frühblüher gepflanzt und ein Schild gestaltet. Da wo schöne Blumen blühen, dürfen natürlich auch bunte Schmetterlinge nicht fehlen. Wir freuen uns sehr über diese wunderbare Aktion direkt vor unseren Schultüren.

22.3.2021

Elterninformation zum Thema Corona – Schnelltest

19.3.2021

Maskenpflicht und Corona-Schnelltests für Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,

wie Sie bestimmt schon aus den Medien erfahren haben, wird die Landesregierung eine Maskenpflicht für die Grundschule einführen. Die genauen Regelungen sind bisher noch nicht bekannt. Die Änderungsverordnung ist in Arbeit.

Aus der Pressemitteilung der Landesregierung: (Link zur Pressemitteilung)

Ab Montag gilt in Baden-Württemberg auch an den Grundschulen eine Maskenpflicht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler.

(…)

Zusätzlich wird ab Montag an den Schulen neu eingeführt: Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler. Die Maskenpflicht gilt im und außerhalb des Unterrichts. In einer Übergangsphase können die Schülerinnen und Schüler auch Alltagsmasken tragen, wenn kurzfristig keine medizinischen Masken für Kinder beschafft werden können. Auch an weiterführenden Schulen müssen ab Montag medizinische Masken getragen werden.

(…) Eine entsprechende Änderungsverordnung ist derzeit in Arbeit. (…)

Die Kinder kommen daher am Montag wie bisher mit einem frischen Mundschutz zur Schule. Dies kann zunächst noch eine Stoffmaske sein. Die neuen Regelungen werden im Laufe der Woche in den Klassen eingeführt.

Gerne möchten wir Sie auch über die Möglichkeit von Corona-Schnelltests für Schülerinnen und Schüler an der Pliensauschule informieren.

Ziel ist, in allen Klassen kostenlose Selbsttests unter Anleitung von Aufsichtspersonal (Lehrkräfte, städtisches Personal, ehrenamtliche Helfer/innen, Eltern) durchzuführen.

Die Schnelltests werden kommende Woche geliefert. Das Aufsichtspersonal muss vor der Testung geschult werden (Online-Schulung über die E-Learning-Plattform der Johanniter).

Für die Teilnahme der Kinder am Coronatest muss eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegen. Bitte geben Sie das ausgefüllte Formular zeitnah in der Schule ab, wenn Sie möchten, dass Ihr Kind an den Testungen teilnimmt. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Sobald die erste Testung stattfinden kann, werden Sie benachrichtigt.

11.3.2021

Rückkehr zum eingeschränkten Regelbetrieb ab 15.03.2021

Wir freuen uns, dass jetzt wieder alle Kinder gemeinsam an der Pliensauschule lernen können.

Das bedeutet:

  • Alle Klassen erhalten jeden Tag Präsenzunterricht. Es findet keine Notbetreuung mehr statt.
  • Alle Fächer außer Sport werden wieder unterrichtet. Musik kann unter Coronabedingungen nur eingeschränkt erteilt werden. Religionsunterricht findet getrennt nach Klassen in reduzierter Stundenanzahl statt.
  • Deutsch und Mathematik werden von den bisherigen Lehrkräften unterrichtet. In den anderen Fächern kann es zu Lehrerwechseln kommen, damit im Infektionsfall möglichst wenig Personen / Lerngruppen betroffen sind.  
  • Der Unterricht und die Pausen beginnen und enden zeitversetzt.
  • Die Klassen und Gruppen bleiben, soweit es möglich ist, voneinander getrennt.
  • Die bisherigen Hygienemaßnahmen gelten weiterhin.

Teilnahme der Kinder am Präsenzunterricht:

  • Eltern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht möchten, dass ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt, melden dies bitte dem Sekretariat schriftlich (formlos).  
  • Kinder dürfen nicht in die Schule kommen, wenn sie selbst oder ein Mitglied der Familie an Covid 19 erkrankt sind.
  • Sie dürfen in den letzten 14 Tagen nicht in Kontakt mit einer infizierten Person gekommen sein.
  • Bitte teilen Sie einen Verdacht bzw. das Auftreten einer Covid-19-Erkrankung umgehend der Klassenlehrkraft und dem Sekretariat mit (Tel. 0711 3512-2318 oder GS_Pliensauschule@esslingen.de).

Unterrichtszeiten:

Alle Klassen haben am Vormittag von der 1. oder 2. Stunde bis zur 5. Stunde Unterricht. Nachmittagsunterricht findet nicht statt. Den Stundenplan Ihres Kindes schicken Ihnen Ihre Klassenlehrer/innen bis spätestens Freitag zu.

Für die Planung des Ganztagesangebotes haben die Eltern der Ganztageskinder bereits einen Elternbrief erhalten.  

Unterrichtsbeginn zur 1. Stunde:

Klassen 3 und 4:         7.50 Uhr (offener Beginn ab 7.40 Uhr, die Kinder dürfen selbstständig zum Klassenzimmer gehen)

Klassen 1 und 2:         8.00 Uhr (offener Beginn ab 7.50 Uhr, die Kinder dürfen selbstständig zum Klassenzimmer gehen)

Unterrichtsbeginn zur 2. Stunde:

Klassen 1 bis 4:          8.40 Uhr (offener Beginn ab 8.30 Uhr)

Unterrichtsende am Vormittag:

Klassen 3 und 4:         12.00 Uhr                               Klassen 1 und 2:         12.10 Uhr

Eingang und Ausgang für die Kinder ist wieder der Schulhof.

03.3.2021

Geänderte Coronaverordnung- Absonderung (Link)

  • Gilt ein Kind als Kontaktperson einer mit Corona infizierten Person, muss es in Quarantäne.
  • Ist die infizierte Person mit einer Mutation angesteckt, müssen nicht nur das Kind, sondern auch alle anderen Mitglieder aus seinem Hausstand in Quarantäne.     
  • Quarantänedauer

Die Quarantänezeit dauert 14 Tage. Ist die infizierte Person nicht mit einer gefährlichen Mutation angesteckt, kann nach 5 Tagen durch einen negativen Coronatest die Quarantäne beendet werden. Die Testung ist frühestens nach dem 5. Tag möglich. Ist die infizierte Person mit einer gefährlichen Mutation angesteckt, gilt für alle Kontaktpersonen und die Mitglieder aus deren Haushalten eine 14- tägige Quarantänepflicht.

Beispiel Schule

Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn war in der Schule in derselben Gruppe/Klasse mit einem Kind, das sich mit einer gefährlichen Mutation angesteckt hat. Nach der geänderten Verordnung müssen jetzt alle Personen aus ihrem Haushalt für 14 Tage in Quarantäne gehen.  

12.2.2021

Liebe Eltern,

seit Donnerstagabend  wissen wir, dass wir nach den Faschingsferien ab 22. Februar mit Wechselunterricht beginnen können. Wir freuen uns, die Kinder wieder persönlich an der Pliensauschule zu sehen!

Die Klassenstufen wechseln wochenweise zwischen Unterricht in der Schule und Homeschooling.

In der Unterrichtswoche werden die Klassen aufgrund der Infektionslage in zwei Gruppen geteilt.  Jede Gruppe hat täglich zwei Stunden Unterricht. Anschließend gehen die Kinder wieder nach Hause.  

Gruppe 1:         Einlass an der Breitenstraße um 8:20 Uhr 

Unterricht 8:30 – 10:00 Uhr

Gruppe 2:         Einlass an der Breitenstraße um 10:35 Uhr

Unterricht 10:45 – 12:15 Uhr

In der darauf folgenden Woche ist wieder Homeschooling. Die Kinder bekommen dann wie in den letzten Wochen Aufgaben für den Fernlernunterricht zuhause.  

Die Klassen 1 und 3 beginnen in der ersten Woche nach den Faschingsferien (22. bis 26. Februar) mit dem Wechselunterricht in der Schule.

Die Klassen 2 und 4 haben in dieser Woche Homeschooling.

In den darauf folgenden Wochen werden die Klassenstufen zwischen Homeschooling und Präsenzunterricht wechseln. Das gilt bis auf weiteres!

Über die Gruppeneinteilung der Klassen und weitere organisatorische Angelegenheiten werden Sie in der kommenden Woche von Ihrer Klassenlehrerin bzw. Ihrem Klassenlehrer informiert.

Für die Unterrichts- und Homeschoolingwochen wird eine Notbetreuung  angeboten. Sie soll ausschließlich in Anspruch genommen werden, wenn es zwingend erforderlich ist. Wir bitten Sie daher im Sinne des Gesundheitsschutzes, Ihr Kind nur für die Zeiten anzumelden, an denen Sie keine andere Betreuung sicherstellen können.

Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, sollen vorrangig aufgenommen werden.Falls nicht ausreichend Plätze in der Notbetreuung vorhanden sind, müssen wir Eltern mit nachrangigem Anspruch leider absagen.

Die Notbetreuung kann maximal die Zeiten abdecken, die Ihr Kind auch sonst in der Schule unterrichtet oder betreut wird. An der Früh– und Spätbetreuung können nur die Kinder teilnehmen, die dafür in diesem Schuljahr angemeldet sind.

Zur Notbetreuung am Vormittag bringen die Kinder ihre Schulsachen mit den Aufgaben für das Homeschooling mit. Über Mittag wird ein Essen in der Mensa angeboten.

Wie gewohnt ist die Holztür in der Breitenstraße Eingang und Ausgang für die Kinder.

Anbei senden wir Ihnen ein Anmeldeformular für die Notbetreuung. Die Anmeldung muss bis Dienstag, 16. Februar, 9.00 Uhr eingegangen sein. Später eintreffende Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden. 

Möglichkeiten zur Anmeldung:

  • Einwurf des ausgefüllten Formulars in den Briefkasten
  • Mail an orga-Pliensauschule@esslingen.de mit ausgefülltem Formular
  • Mail ohne Formular: Bitte nennen Sie den Namen Ihres Kindes, Klasse, benötigte Tage und Zeiten. (Ihr Kind bekommt dann am ersten Betreuungstag ein Formular, das es ausgefüllt wieder mitbringt.)

(Download Formular)

Wir bitten Sie, Ihrem Kind zum Unterricht bzw. zur Notbetreuung täglich einen frischen Mundschutz mitzugeben. Das Tragen der Maske ist vor allem notwendig, wenn Kinder aus verschiedenen Klassen aufeinander treffen. Wir möchten  Ansteckungen verhindern und den Präsenzunterricht so weit wie möglich für alle Kinder aufrechterhalten.

Das Team der Pliensauschule grüßt alle Kinder und Eltern ganz herzlich!

29.1.2021

Weiterführung von Homeschooling und der Notbetreung bis 12.2.2021

Nach der gestrigen offiziellen Mitteilung des Ministerpräsidenten werden das Homeschooling und die Notbetreuung an den Grundschulen bis einschließlich 12. Februar weitergeführt.

Homeschooling

Für das  Homeschooling bekommen Ihre Kinder weiterhin Lernpakete von den Lehrer_innen. Die Aufgaben müssen von allen Kindern verbindlich erledigt werden. Wie in den letzten Wochen erhalten Sie von den Klassenlehrer_innen alle wichtigen Informationen (Ausgabe der Lernpakete, Abgabe der Schülerarbeiten, Kontakt zu den Kindern).

Notbetreuung

Im Sinne des Gesundheitsschutzes bitten wir Sie eindringlich, Ihr Kind möglichst zuhause zu betreuen. Die Notbetreuung kann ausschließlich in Anspruch genommen werden, wenn es zwingend erforderlich ist und eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann. Wir werden in jedem Einzelfall prüfen, ob ein Anspruch vorhanden ist.

Die Schulsachen mit den Aufgaben für das Homeschooling müssen zur Notbetreuung von den Kindern mitgebracht werden. Über Mittag wird ein Essen in der Mensa angeboten.

Wie gewohnt ist die Holztür in der Breitenstraße Eingang und Ausgang für die Kinder. Es ist wichtig, dass die Kinder pünktlich zu den Einlasszeiten da sind (7.00 Uhr Frühbetreuung – Eingang über den Garten, 7.45 Uhr alle anderen).

Kinder, die bereits in der Notbetreuung angemeldet waren und diese weiterhin benötigen, kommen nächste Woche wie bisher. Sie bekommen in ihren Gruppen ein neues Anmeldeformular zum Ausfüllen mit nach Hause. Wenn Sie von uns heute (Freitag, 29. Januar) nichts anderes hören, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Kind auch in der nächsten Woche in der Notbetreuung bleiben kann.

Kinder mit Eltern aus systemrelevanten Berufen müssen vorrangig aufgenommen werden. Falls nicht ausreichend Plätze in der Notbetreuung vorhanden sind, müssen wir leider Eltern mit nachrangigem Anspruch absagen.

Die Notbetreuung kann maximal die Zeiten abdecken, die Ihr Kind auch sonst in der Schule unterrichtet oder betreut wird. An der Früh– und Spätbetreuung können nur die Kinder teilnehmen, die dafür in diesem Schuljahr angemeldet sind.

Bitte melden Sie Ihr Kind nur für die Tage und die Zeiten an, an denen Sie Betreuung brauchen.

Bei einer Neuanmeldung, wenden Sie sich bitte per Mail an orga-Pliensauschule@esslingen.de und schreiben uns bitte dazu eine kurze Begründung warum Sie eine Betreuung benötigen.

Wir grüßen alle Kinder und Eltern der Pliensauschule ganz herzlich.

14.1.2021

Weiterführung von Homeschooling und der Notbetreung bis 29.1.2021

Liebe Eltern,

nach Beschluss der Landesregierung werden das Homeschooling und eine mögliche Notbetreuung bis Ende Januar weitergeführt.
Ihre Kinder bekommen weiterhin Lernpakete von ihren Lehrerinnen. Die Aufgaben müssen wieder von allen Kindern verbindlich erledigt werden. Wie letzte Woche erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen alle wichtigen Informationen (Ausgabe der Lernpakete, Abgabe der Schülerarbeiten, Kontakt zu den Kindern).

Die Notbetreuung kann ausschließlich in Anspruch genommen werden, wenn es zwingend erforderlich ist und eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann. Im Sinne des Gesundheitsschutzes bitten wir Sie eindringlich, Ihr Kind wenn möglich zuhause zu betreuen.
Die Bedingungen für die Teilnahme an der Notbetreuung sind im Antrag (Download) näher ausgeführt. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass eine anderweitige Betreuung Ihres Kindes nicht möglich ist. 

Die Notbetreuung deckt nur die Zeiten ab, die Ihr Kind sonst in der Schule unterrichtet oder betreut wird. Dies beinhaltet die Unterrichtszeiten einschließlich der GTS sowie die kommunale Früh- /Spätbetreuung und die GSB.
Anmeldung bitte bis spätestens Freitag, 12 Uhr! Auch Kinder, die bereits diese Woche in der Notbetreuung waren, müssen erneut angemeldet werden.

Möglichkeiten zur Anmeldung:

  • Einwurf des ausgefüllten Formulars in den Briefkasten
  • Mail an diese Adresse mit ausgefülltem Formular (Anhang oder Bild)
  • Mail ohne Formular: Bitte nennen Sie den Namen Ihres Kindes, Klasse, benötigte Tage und Zeiten. (Ihr Kind bekommt am ersten Betreuungstag ein Formular, das es ausgefüllt wieder mitbringt.)

Ein Mittagessen in der Mensa wird ab jetzt angeboten.

Die Schulsachen mit den Aufgaben für das Homeschooling müssen mitgebracht werden.

Wie gewohnt ist die Holztür in der Breitenstraße Eingang und Ausgang für die Kinder. Es ist wichtig, dass die Kinder pünktlich zu den Einlasszeiten da sind (7.00 Uhr Frühbetreuung – Eingang über den Garten, 7.45 Uhr alle anderen).


Herzliche Grüße

Martina Zimmermann und Udo Gehrmann

07.01.2021

Homeschooling und Notbetreuung vom 11.01. bis 15.01.2021

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern trotz der weiterhin angespannten Lage ein gutes und gesundes neues Jahr! Leider startet das Jahr anders, als wir es erhofft haben. Jetzt sind wir gefordert, den Mut nicht sinken zu lassen und miteinander das Beste aus dieser Situation zu machen.  

Da die Schule aufgrund der Beschlüsse der Bundesregierung mit den Ländern in der kommenden Woche zunächst geschlossen bleiben muss, erhalten die Kinder wieder Lernpakete von ihren Klassenlehrer/innen. Die Aufgaben der Lernpakete müssen von allen Kindern verbindlich erledigt werden. Die Lehrer/innen informieren Sie per Mail über die genauen Abläufe (Ausgabe der Lernpakete, Abgabe der Schülerarbeiten, Kontakt zu den Kindern).

Auch eine Notbetreuung wird stattfinden. Sie kann ausschließlich in Anspruch genommen werden, wenn es zwingend erforderlich ist und eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.

Die Bedingungen für die Teilnahme an der Notbetreuung sind im Antrag (Download) näher ausgeführt. Eine Bescheinigung des Arbeitgebers ist nicht notwendig. Es genügt Ihre Bestätigung auf dem Antrag.

Die Notbetreuung deckt die gleichen Tage und Zeiten ab, die Ihr Kind auch sonst in der Schule unterrichtet oder betreut wird. Dies beinhaltet die Unterrichtszeiten einschließlich der GTS sowie die kommunale Früh- /Spätbetreuung und die GSB.

Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, bitten wir bis spätestens Freitag, 10 Uhr um Antwort per Mail oder Einwurf in unseren Briefkasten. Wenn Sie per Mail antworten, geben Sie bitte Ihrem Kind den unterschriebenen Antrag am ersten Betreuungstag mit.

Ein Mittagessen in der Mensa wird nicht angeboten. Ihr Kind benötigt daher ausreichend Vesper und Getränke. Die Schulsachen mit den Aufgaben für das Homeschooling müssen mitgebracht werden.

Wie gewohnt ist die Holztür in der Breitenstraße Eingang und Ausgang für die Kinder. Es ist wichtig, dass die Kinder pünktlich zu den Einlasszeiten da sind (7.00 Uhr Frühbetreuung, 7.45 Uhr alle anderen).

Herzliche Grüße

Martina Zimmermann und Udo Gehrmann

14.12.2020       

Anspruch auf Notbetreuung: (Zitat-Pressemitteilung Kultusministerium 13.12.2020)

Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung. ….

13.12.2020

Liebe Eltern,

ab Mittwoch,16.12. wird die Pliensauschule aufgrund der heute beschlossenen Maßnahmen der Landesregierung geschlossen. Es wird für die Zeit von Mittwoch 16.12. bis einschließlich Freitag 18.12. eine Notbetreuung eingerichtet. Bitte betreuen Sie, soweit es geht, Ihre Kinder zu Hause.

Weiter Informationen! Siehe Pressemitteilung des Kultusministeriums

26.11.2020:

Liebe Eltern,

aufgrund der Corona-Pandemie kann es vorkommen, dass Sie kurzfristig per Mail wichtige Informationen von uns erhalten. Wir bitten Sie daher, Ihr Mailpostfach regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls schnell zu reagieren.

Gesundheitsbestätigung in der Pandemiezeit:
Am ersten Schultag nach allen kommenden Ferien (Herbstferien, Weihnachtsferien usw.) benötigt Ihr Kind eine aktuelle Gesundheitsbestätigung, um anschließend wieder am Unterricht teilnehmen zu können. (Download)

3.11.2020

Absage aller anstehenden GTS-Elternabende

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir leider alle anstehenden GTS-Elternabende (4.11./8.11.2020)  absagen. Die Gruppenleitungen aus dem Ganztag werden sich mit den Eltern in Verbindung setzen und alternative Kontaktmöglichkeiten anbieten. 

30.10.2020

Liebe Eltern,

an der Pliensauschule gibt es seit dieser Woche zwei positiv getestete Coronafälle. Die Eltern, deren Kinder Kontakt mit den betroffenen Personen hatten, Mitarbeiter/innen und Lehrkräfte wurden darüber informiert. Einige Kinder, Mitarbeiter/innen und Lehrkräfte sind in Quarantäne.  Die Kinder und Eltern bekommen von den betroffenen Lehrkräften noch genaue Informationen zum Homeschooling in der kommenden Woche.
Durch die Quarantäne kann es kommende Woche zu Unterrichtsausfällen kommen. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.

Kinder, die nicht von der Quarantäne betroffen sind, kommen am Montags, 2.November nach Stundenplan in die Schule. (Einige Kinder kommen statt zur 1. Stunde erst zur 2. Stunde. Diese bekommen noch eine Mitteilung per Mail oder telefonisch.)  

Bitte beachten Sie!
Ihr Kind benötigt am Montag, 2.November die ausgefüllte Gesundheitsbestätigung, die es vor den Herbstferien mit nach Hause gebracht hat. Die Gesundheitsbestätigung kann auch hier heruntergeladen werden.
Bleiben Sie bitte achtsam und gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Martina Zimmermann und Udo Gehrmann

16.10 2020

Liebe Eltern,

ab dem 26.10. beginnen die Herbstferien. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind nach den Herbstferien (26.10.- 30.10.2020) am Montag, 2.11. eine dann aktuelle Gesundheitsbestätigung mit in die Schule zu geben. In der kommenden Woche bekommen alle SchülerInnen einen Vordruck mit nach Hause. Das ist erforderlich, damit Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen kann.

Mit der Bestätigung bescheinigen Sie uns , das Ihr Kind

  • nicht die typischen Symptome einer Covid 19 Erkrankung aufweist,
  • in den letzten zwei Wochen keinen Kontakt mit einer ínfizierten Person hatte
  • und Ihr Kind nicht direkt aus einem Risikogebiet kommt.

    Vielen Dank für Ihre Mithilfe in dieser besondern Zeit.

16.9.2020

Wichtige Regelungen für das Schuljahr 2020-2021 aufgrund der Corona-Pandemie:

Unterrichtszeiten:
Klasse 1 und 3:
Unterrichtsbeginn 1. Stunde 7:50 Uhr 2. Stunde 8:35 Uhr
Unterrichtsende 5. Stunde 12:05 Uhr

Klasse 2 und 4:
Unterrichtsbeginn 1. Stunde 8:00 Uhr 2. Stunde 8:45 Uhr
Unterrichtsende 5. Stunde 12:15 Uhr

Der Nachmittagsunterricht beginnt für Klasse 1 bis Klasse 4 um 14:30 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

Regelungen zum Unterrichtsbeginn:
Alle Kinder kommen pünktlich 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn zum Pausenhof mit Mund- und Nasenschutz und stellen sich dort an ihrem Aufstellplatz auf. Schicken oder bringen Sie bitte Ihre Kinder nicht zu früh oder zu spät in die Schule. Die Kinder können erst den Schulhof betreten, wenn das Tor zum Pausenhof durch eine Aufsichtsperson geöffnet wurde.
Eltern, die ihre Kinder zur Schule begleiten, verlassen den Vorplatz am Schuleingang zügig, um größere Menschenansammlungen (hohe Infektionsgefahr) zu vermeiden. Sie betreten bitte auch nicht den Pausenhof. Für Eltern und Besucher gilt Mundschutzpflicht. Der Vorplatz sollte möglichst immer frei gehalten werden.

Das Tragen von Masken ist bisher an Grundschulen für Kinder nicht Pflicht. Dennoch empfehlen wir, dass die Kinder immer einen Mundschutz dabei haben sollen.

10.9.2020

Einschulung der neuen Erstklässler:

  • Die Schulaufnahmefeier findet wie geplant am Samstag, 19. September statt. Die insgesamt verkürzte Feier wird dieses Mal für die drei Eingangsklassen hintereinander getrennt abgehalten. Es ist jeweils ein Gottesdienst in der Südkirche, eine Aufnahmefeier in der Sporthalle der Pliensauschule sowie eine „Erste Schulstunde“ in den Klassenzimmern geplant.
  • Die bisher übliche Bewirtung durch den Elternbeirat und die 2. Klassen ist aufgrund der Hygieneregeln leider nicht möglich.

3.8.2020

Erster Schultag nach den Sommerferien am Montag, 14.09.2020:

  • Die 3. Klassen beginnen um 8.35 Uhr. Sie stellen sich am Eingang in der Breitenstraße auf und werden dort von den Lehrkräften abgeholt. Die Aufstellplätze werden markiert sein. Unterrichtsende: 12.05 Uhr
  • Die 2. und 4. Klassen beginnen um 8.45 Uhr. Sie stellen sich an ihren Aufstellplätzen auf dem Schulhof auf. Unterrichtsende: 12.15 Uhr
  • Die GTS am Nachmittag findet statt. 

Regelungen im neuen Schuljahr aufgrund der Corona-Pandemie:

  • Der Unterricht beginnt und endet nach wie vor zeitversetzt. Bitte beachten Sie den Stundenplan, den Ihr Kind am ersten Schultag erhält.

Klasse 1 und 3:
Unterrichtsbeginn 1. Stunde 7:50 Uhr 2. Stunde 8:35 Uhr
Unterichtsende 5. Stunde 12:05 Uhr

Klasse 2 und 4:
Unterrichtsbeginn 1. Stunde 8:00 Uhr 2. Stunde 8:45 Uhr
Unterichtsende 5. Stunde 12:15 Uhr

Der Nachmittagsunterricht findet weiterhin von14:30 Uhr -16:00 Uhr statt.

Ab Dienstag den 15.9. kommen alle Kinder pünktlich 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn zum Pausenhof mit Mund- und Nasenschutz und stellen sich dort an ihren Aufstellplatz auf den Pausenhof auf. Die Kinder betreten erst den Schuhof wenn das Tor zum Pausenhof durch eine Aufsichtsperson geöffnet wurde. Zum Unterricht werden die Kinder von ihren Lehrerinnen oder ihrem Lehrer vom Aufstellplatz abgeholt. Eltern betreten bitte nicht den Pausenhof.

  • Wir bitten Sie, sich bei Sekretariatsbesuchen weiterhin über die ausgehängte Telefonnummer  Sekretariats anzumelden.
  • Das Tragen von Masken ist bisher an Grundschulen für Kinder nicht Pflicht. Dennoch ist es aus Sicherheitsgründen erforderlich, dass die Kinder immer einen Mundschutz dabei haben. Dieser muss vor allem auf den Laufwegen im Schulhaus und in Situationen, die eine größere Nähe erfordern, getragen werden. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Kind morgens einen Mundschutz dabei hat und dass dieser entsprechend den Hygieneempfehlungen gereinigt bzw. gewechselt wird.
  • Für Eltern und Besucher gilt Mundschutzplicht.

27.7.2020

Letzter Schultag:

Am Mittwoch, 29.07.2020, ist der letzte Schultag vor den Sommerferien. Unterrichtsende ist für alle Klassen nach der 4. Stunde, je nach Klassenstufe zwischen 11.00 Uhr und 11.45 Uhr.

Die GTS findet an diesem Tag nicht statt und es wird keine Betreuung angeboten.

Um 10.45 Uhr findet auf dem Schulhof ein gemeinsamer Abschluss aller Klassen statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler unserer 4. Klassen verabschiedet werden. Sie gehen gleich anschließend über den Schulhof nach Hause.   

Wir wünschen unseren Viertklässlern alles Gute für ihren Start an den neuen Schulen und ihren weiteren Weg!

Unterrichtsende für die 1. bis 3. Klassen: 11.15 Uhr 1a, 2a, 3a / 11.30 Uhr 1b, 2b, 3b / 11.45 Uhr 1c, 2c, 3c

Allen Kindern, Eltern und MitarbeiterInnen der Pliensauschule wünschen wir schöne und erholsame Ferien in dieser besonderen Zeit. Wir freuen uns, alle wieder im September gesund und munter zu treffen. Bleiben Sie achtsam!

17.7.2020

Ferienangebot der Stadt Esslingen

Ferienangebot STARA auf dem Waldheimgelände! Hier findest Du mehr!

30.6.2020

Verdacht auf eine Covid-19 Erkrankung bei Kindern

Liebe Eltern,

sollte Ihr Kind Symptome eines Atemweginfekts (Husten, Halsschmerzen) oder erhöhte Temperatur aufweisen, melden Sie dies bitte sofort der Schule per Telefon (Sekretariat bzw. Anrufbeantworter, 0711/3512-2318) oder via Mail an gs_pliensauschule@esslingen.de und gehen Sie mit Ihrem Kind umgehend zum Arzt.

Folgende Angaben sind bei der Meldung an die Schule wichtig:

  • Vor- und Nachname des Kindes
  • Klasse des Kindes
  • Name des Kinderarztes bzw. des behandelnden Arztes

Zudem muss auch dem Gesundheitsamt gemeldet werden, dass ein Verdacht auf eine Covid-19 Erkrankung besteht. Klären Sie dies bitte mit dem behandelnden Arzt ab. 

Auch die Schule nimmt Kontakt mit dem Gesundheitsamt auf.

Das betroffene Kind und im Haushalt lebende Geschwister dürfen die Schule bzw. die Kindertagesstätte nicht besuchen.

Bitte informieren Sie uns sofort, wenn Sie das Testergebnis erhalten.

Zum Schutz für die Kinder, deren Familien und unser schulisches Personal bitte ich Sie dringend, diese Maßnahmen einzuhalten.

Sollte an der Schule eine bestätigte Coronaerkrankung auftreten, werden wir die Eltern der betroffenen Klassen bzw. Gruppen sofort informieren.

26.06.2020

Liebe Eltern,

bevor in der nächsten Woche wieder alle Klassen gemeinsam Unterricht haben, möchten wir einige wichtige Informationen gesammelt an Sie weitergeben. Bitte besprechen Sie diese auch mit Ihren Kindern.

Regelungen zum Gesundheitsschutz:

  • Denken Sie bitte unbedingt daran, Ihrem Kind am Montag eine aktuelle Gesundheitsbestätigung mitzugeben. Das Formular haben alle Familien bereits erhalten. Wenn die Bestätigung nicht mitgebracht wird, müssen wir leider die Kinder wieder von Ihnen abholen lassen.
  • Die Abstandsregelung gilt nicht mehr. Dennoch müssen alle Kinder einen Mundschutz dabei haben. Er muss vor allem auf den Laufwegen im Schulhaus und in anderen Situationen getragen werden, die eine größere Nähe erfordern. Bitte haben Sie Verständnis für diese Entscheidung, die wir als Schulleitung zum Schutz der Kinder, deren Familien und unseres schulischen Personals getroffen haben.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind  ein Vesper mit und ausreichend zu trinken.
  • Die Klassen haben jetzt wieder eine Große Pause auf dem Schulhof  (zeitversetzt).
  • Leider dürfen die Kinder während der Coronazeit an Geburtstagen nichts Gebackenes oder Gekauftes in die Schule mitbringen.

Tagesablauf der Klassen:

  • Alle Klassen haben Unterricht nach Stundenplan. Es findet keine Notbetreuung mehr statt.
  • Bitte beachten Sie die Zeiten auf dem Stundenplan. Die Klassen beginnen und enden zeitversetzt.
  • Ihr Kind sollte pünktlich 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn da sein.
  • Die Klassen 1, 2 und 4 kommen zum Schulhoftor. Sie werden von einer Lehrkraft eingelassen und stellen sich auf dem Schulhof auf. Von dort aus gehen Sie zusammen mit der Lehrkraft zum Klassenzimmer.
  • Die 3. Klassen, die VKL und die Grundschulförderklasse werden an der großen Holztür in der Breitenstraße abgeholt.
  • Die Nicht-Ganztageskinder werden nach der 5. Stunde an den gleichen Stellen wieder entlassen und gehen ohne weiteren Aufenthalt nach Hause. Die GTS-Kinder werden von den Lehrkräften zu den GTS-Räumen gebracht.
  • In der Zeit bis zu den Sommerferien dürfen keine benoteten Leistungsnachweise mehr erhoben werden.

Wichtige Informationen zur GTS finden Sie hier!

17.06.2020

Rückkehr zum Regelbetrieb an der Pliensauschule

Ab dem 29. Juni werden wir den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen wieder aufnehmen.

Das bedeutet:

  • Alle Klassen erhalten an jedem Tag Präsenzunterricht. Es findet keine Notbetreuung mehr statt.
  • Es gibt einen verlässlichen Stundenplan.
  • Der Unterricht und die Pausen beginnen und enden zeitversetzt.
  • An den Grundschulen gilt das Abstandsgebot für die Kinder untereinander und zu Erwachsenen nicht.
  • Die Klassen und Gruppen bleiben den Tag über so weit wie möglich voneinander getrennt.
  • Die bisherigen Hygienemaßnahmen gelten weiterhin.

Eltern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht wollen, dass ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt, können dies dem Sekretariat schriftlich melden (formlos) und vom Schulbesuch absehen. 

Voraussetzungen für die Teilnahme der Kinder am Präsenzunterricht:

  • Am 29. Juni muss eine aktuelle Gesundheitsbestätigung bei der Klassenlehrkraft abgegeben werden. Dies ist eine Bestätigung der Eltern, ein ärzliches Attest ist nicht erforderlich. Kinder die keine Bestätigung haben, dürfen nicht in die Schule gelassen werden. Die Bestätigung wird Ihren Kindern mit nach Hause gegeben oder kann hier heruntergeladen werden.
  • Kinder dürfen nicht in die Schule kommen, wenn sie selbst oder ein Mitglied der Familie an Covid 19 erkrankt sind.
  • Sie dürfen in den letzten 14 Tagen nicht in Kontakt mit einer infizierten Person gekommen sein.
  • Bitte teilen Sie uns einen Verdacht bzw. das Auftreten der Covid-19-Erkrankung umgehend mit.

Einen verlässlichen Stundenplan schicken wir Ihnen so bald wie möglich zu.
Der Umfang eines möglichen Ganztagesangebotes muss noch geklärt werden. 

12.05.2020

Ablaufplan zum Präsenzunterricht der Klassen 4 bis zu den Pfingstferien

Hier finden Sie mehr!

08.05.2020

Fahrplan über den Beginn des Präsenzunterrichts an der Pliensauschule

Am kommenden Montag erhalten die Eltern der Klassen 4 genaue Informationen über den Ablauf des Präsenzunterrichts ab dem 18. Mai. Sie bekommen dazu via Mail einen Brief.

Die Eltern der übrigen Klassen werden im Laufe der Woche über den Präsenzunterricht nach den Pfingstferien informiert.

Vor und nach dem Präsenzunterricht kann Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen, wenn die oben genannten Kriterien erfüllt sind.

07.05.2020

Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs

Der komplette Artikel ist auf der Internetseite des Kulturministeriums (Link ) zu finden.

Auszüge von der Internetseite des Kulturministeriums:

Viertklässler sollen am 18. Mai starten

Der neue Fahrplan sieht vor, dass die Grundschulen im Land ab 18. Mai 2020 wieder in den Präsenzunterricht einsteigen. „Wir beginnen hier bewusst mit den Viertklässlern, um sie auf den Übergang in die weiterführende Schule vorzubereiten. So haben wir das auch innerhalb der Kultusministerkonferenz vereinbart“, erläutert Eisenmann. Der Unterricht soll sich dabei auf die Kernfächer konzentrieren, es wird ein reduziertes Angebot sein. Außerdem wird die Klassengröße halbiert, um dem Abstandsgebot Rechnung tragen zu können. „Wir gehen von zwei bis drei Unterrichtsstunden am Tag aus. Für die konkrete Gestaltung wollen wir den Grundschulen aber Spielräume lassen, damit sie auf die konkreten Bedürfnisse vor Ort Rücksicht nehmen und flexibel reagieren können – zum Beispiel, was die personelle Planung betrifft. Denn es gibt auch Lehrkräfte, die selbst zur Risikogruppe gehören“, sagt die Ministerin und ergänzt: „Unsere Befragungen deuten bislang darauf hin, dass im landesweiten Durchschnitt rund 70 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer für den Unterricht vor Ort zur Verfügung stehen. Das kann aber im konkreten Einzelfall von Schule zu Schule schwanken, gerade die kleinen Grundschulen müssen wir hierbei im Auge haben.“ 

Nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni, werden wir den Präsenzunterricht an den Grundschulen rollierend anbieten, um alle Klassenstufen und alle Kinder zu erreichen“, sagt Ministerin Eisenmann. Das rollierende System sieht so aus, dass die Kinder im wöchentlichen Wechsel an die Schule kommen – eine Woche die Erst- und Drittklässler, eine Woche die Zweit- und Viertklässler. Der Turnus ist: immer eine Woche Unterricht an der Schule und dann wieder eine Woche Fernlernen von Zuhause aus. Damit ist nach den Pfingstferien immer die Hälfte der Grundschüler an der Schule. Hinzu kommen die Kinder der Notbetreuung, soweit sie nicht zu den Klassenstufen zählen, die Präsenzunterricht haben. „Wir wissen, dass wir die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen zuletzt mit Fernlernangeboten schwerer erreicht haben als die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen. Deshalb ist es wichtig, die drei Wochen pro Klassenstufe nach Pfingsten im Präsenzunterricht zu nutzen, um den Lernstand abzugleichen und Inhalte zu vermitteln und zu vertiefen“, so Ministerin Eisenmann. Der Schwerpunkt liege auf Deutsch, Mathe und Sachunterricht – Noten und Klassenarbeiten seien zweitrangig. 

05.05.2020

Hygieneplan für die Pliensauschule

Gemeinsam mit der Stadt Esslingen wurde ein Hygieneplan erstellt, um den Infektionsschutz an der Pliensauschule zu gewährleisten. (Download Hygieneplan)

29.4.2020

Verordnung des Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Mit der Rechtsverordnung des Kultusministeriums (Download der Rechtsverordnung) werden nun die Regeln für die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab dem 4. Mai 2020 auf eine gesetzliche Grundlage gestellt.

Auszug aus der Rechtsverordnung § 2 (2): An den Grundschulen findet vorerst kein Präsenzunterricht statt.

Die erweiterte Notbetreuung wird nach dem 4. Mai weitergeführt.

Änderungen in der Notbetreuung:

  • Die Frühbetreuung durch die pädagogischen Mitarbeiter/innen beginnt um 7:00 Uhr.
  • Der Präsenzunterricht in der Notbetreuung bei den Lehrkräften startet um 8:00 Uhr oder nach Absprache bei der Anmeldung ab 8:30 Uhr.

28.4.2020

Liebe Eltern und Kinder der Pliensauschule,

aus dem heutigen Schreiben von Ministerin Dr. Eisenmann geht hervor, dass der „Unterricht zu Hause“ für die Pliensauschule über den 4. Mai hinaus vorerst weitergehen wird.
Ihre Kinder werden daher mit Beginn der neuen Woche (ab 4. Mai) wieder Aufgaben von ihren Lehrerinnen und Lehrern erhalten.

Unten haben wir die wichtigsten Passagen des Briefs zum geplanten Wiedereinstieg am 4.Mai, zusammengefasst. Im diesem Brief sind noch weitere wichtige Informationen (Risikogruppen, schulpsychologische Beratung, Infektionsschutz im angestrebten Präsenzunterricht) enthalten.

Den kompletten Brief finden Sie hier zum Download. Wir haben ihn auch über die Elternvertreter/innen an die Eltern verschickt.

Wenn Sie wichtige Informationen zugeschickt bekommen möchten, sollten Sie Ihre Mailadresse an die Elternvertreter/innen weitergeben, falls Sie noch nicht im Verteiler sind.

Bitte lesen Sie den Brief aufmerksam durch. Bei offenen Fragen, können Sie sich immer an uns wenden.

Auszüge aus dem Schreiben von Ministerin Dr. Eisenmann an alle Eltern und Erziehungsberechtigten vom 28.4.2020:

Am 4. Mai 2O2O startet in Baden-Württemberg schrittweise und stark eingeschränkt sowie unter strengen Vorsichtsmaßnahmen der Schulbetrieb.
Der stufenweise Einstieg der Schulen in den Präsenzunterricht beginnt mit Schülerinnen und Schülern aller allgemein bildenden Schulen, bei denen in diesem oder im nächsten Jahr die Abschlussprüfungen anstehen, sowie mít den Schülerinnen und Schülern der diesjährigen Prüfungsklassen der beruflichen Schulen.

Wir prüfen auch, ab wann und wie wir die Grundschulen in den Präsenzunterricht einbeziehen können. Unser Ziel ist, dass alle Schülerinnen und Schüler in allen Schularten und Jahrgangsstufen in diesem Schuljahr zumindest zeitweise Präsenzunterricht erhalten, um auch eine bessere Verknüpfung mit den Fernlernangeboten zu ermöglichen – allerdings immer unter dem Vorbehalt, dass dies im Sinne des Infektionsschutzes möglich ist.

Fernlernen ist weiter Herausforderung
Die Fortsetzung des Fernlernunterrichts ist eine weitere Herausforderung, der sich Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern gemeinsam stellen müssen. Darüber hinaus haben wir die Notbetreuung ausgebaut und erweitert, um die Eltern zu unterstützen, die einer präsenzpflichtigen Arbeit nachgehen. Doch auch dieses Angebot muss weiterhin eine Notbetreuung bleiben und kann deshalb leider nicht für alle Eltern gelten.

24.4.2020

Wichtige Informationen für die neu geordnete Notbetreuung

  • Aus Sicherheitsgründen ist während der Zeit der Notbetreuung nur der Eingang über die Breitenstr. 19 (große Holztür) und nur für die Kinder möglich.
  • Bitte bringen Sie Ihre Kinder, damit diese auf dem Weg und vor der Schultür nicht in zu engen Kontakt mit anderen kommen
  • Die Kinder werden von den betreuenden pädagogischen Mitarbeiter/innen bzw. Lehrkräften an der Tür abgeholt. Der Eingang bleibt verschlossen.
  • Sollten Sie Ihre Kinder außerhalb der vereinbarten Zeit bringen, melden Sie sich bitte kurz telefonisch im Sekretariat. Die Telefonnummer ist an der Tür angebracht.
  • Es gibt keine Maskenpflicht. Im Interesse der Sicherheit für alle ist es sinnvoll, dass die Kinder auf freiwilliger Basis einen Mundschutz tragen.

23.4.2020

Informationen zum Betreuungsschlüssel der Notbetreuung

  • In der Notbetreuung wird die Gruppengröße auf 8 Kinder begrenzt.
  • Die Gruppen werden räumlich getrennt voneinander betreut.

21.4.2020

Erweiterte Notbetreuung

Die erweiterte Notbetreuung ist vom 27. April 2020 an eingerichtet für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen sowie für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen in den Klassenstufen 1 bis 4.

Neu ist, dass grundsätzlich Kinder einen Anspruch auf Notbetreuung haben, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.

Wichtig für die Anmeldung zur Notbetreuung

  • Bescheinigung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit (Link siehe oben)
  • Die Bestätigung, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist, ist im angepassten Antragsformular der Stadt enthalten(Link siehe oben)

16.4.2020

Verlängerung der Schulschließung

Liebe Kinder, liebe Eltern,

leider muss die Schule noch mindestens für zwei weitere Wochen geschlossen bleiben.

Die Lehrer/innen werden für diese Zeit neue Aufgaben für zuhause geben. Wie das genau geht und wie die fertigen Aufgaben kontrolliert werden, steht in dem Elternbrief.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit zuhause! Lernt fleißig, macht schöne Spiele, geht auch mal raus und vor allem: Bleibt gesund!

Kontakt während der Schulschließung:

Angebote vom Jugendhaus Makarios    … was mach ich mit der Zeit?

  • Aufgabe für Montag und für alle Klassen: Male ein Bild über ein Erlebnis in den Osterferien und schreibe eine Geschichte dazu!

09.04.2020

Weiterer Linktipp für Kinder:

06.04.2020

Das Kollegium und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pliensauschule wünschen allen Kindern, ihren Eltern und Großeltern sowie den Freunden und Unterstützern unserer Schule ein frohes Osterfest und schöne Ferien. Bleibt alle miteinander gesund.

02.04.2020

Sofern Sie noch nicht den Elternbrief bekommen haben, können Sie hier den Brief mit weiteren Informationen runterladen.

01.04.2020

Linktipps für Kinder:

Hinweis: Aufgrund der sehr eingeschränkten Möglichkeiten, sich außerhalb der eigenen Wohnung zu betätigen, kann es zu Stress-Situationen in Familien kommen. Falls sie dazu Anliegen haben, können Sie sich an die schulpsychologische Beratungsstelle oder an die Hotline der Schulsozialarbeit wenden.

25.03.2020

Mach mit:

5-Minuten-Bewegungspausen, weitere Übungen und Spiele für Kinder (1. und 2. Klasse) und viele Informationen für Eltern zum gesunden Aufwachsen finden Sie unter www.klaro-labor.de . Wollen Sie die Übungen mit Ihren Kindern machen, dann melden Sie sich unter Email, um das Passwort für den Zugang zu bekommen.

20.03.2020

Hotline Jugendsozialarbeit

Es wurde eine Hotline der Jugendsozialarbeit während der vorübergehenden Schulschließung eingerichtet! Näheres finden Sie unter dem Menüpunkt „Die Schule – Schulsozialarbeit“

18.3.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern,

leider muss die Schule voraussichtlich bis nach den Osterferien einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Wir grüßen Euch/Sie herzlich und wünschen allen Gesundheit und trotz der aktuellen Lage die nötige Gelassenheit und Zuversicht, dass es bald wieder besser wird.

An dieser Stelle werden wir immer über wichtige Neuigkeiten für unsere Schule informieren. Also schaut/schauen Sie immer mal wieder rein.

Die Schulleitung ist zu den üblichen Unterrichtszeiten an der Schule. Wir sind wie folgt erreichbar:

  • telefonisch über das Sekretariat unter 0711/3512-2318
  • über E-Mail unter den Adressen

                GS_Pliensauschule@esslingen.de

                martina.zimmermann@esslingen.de

                udo.gehrmann@esslingen.de

Damit auch zuhause gelernt werden kann:

Wir haben allen Klassen bereits Arbeitsmaterialien für die erste Zeit mitgegeben. Weiteres werden die Klassenlehrer/innen über den E-Mailverteiler der Klassen verschicken.

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Kinder bald wieder persönlich an der Schule zu treffen.

Aktuelle Informationen erhalten sie auch auf den Seiten des Kultusministeriums und der Stadt Esslingen.