Zum Inhalt springen

Archiv

12.05.2020

Ablaufplan zum Präsenzunterricht der Klassen 4 bis zu den Pfingstferien

Hier finden Sie mehr!

08.05.2020

Fahrplan über den Beginn des Präsenzunterrichts an der Pliensauschule

Am kommenden Montag erhalten die Eltern der Klassen 4 genaue Informationen über den Ablauf des Präsenzunterrichts ab dem 18. Mai. Sie bekommen dazu via Mail einen Brief.

Die Eltern der übrigen Klassen werden im Laufe der Woche über den Präsenzunterricht nach den Pfingstferien informiert.

Vor und nach dem Präsenzunterricht kann Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen, wenn die oben genannten Kriterien erfüllt sind.

07.05.2020

Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs

Der komplette Artikel ist auf der Internetseite des Kulturministeriums (Link ) zu finden.

Auszüge von der Internetseite des Kulturministeriums:

Viertklässler sollen am 18. Mai starten

Der neue Fahrplan sieht vor, dass die Grundschulen im Land ab 18. Mai 2020 wieder in den Präsenzunterricht einsteigen. „Wir beginnen hier bewusst mit den Viertklässlern, um sie auf den Übergang in die weiterführende Schule vorzubereiten. So haben wir das auch innerhalb der Kultusministerkonferenz vereinbart“, erläutert Eisenmann. Der Unterricht soll sich dabei auf die Kernfächer konzentrieren, es wird ein reduziertes Angebot sein. Außerdem wird die Klassengröße halbiert, um dem Abstandsgebot Rechnung tragen zu können. „Wir gehen von zwei bis drei Unterrichtsstunden am Tag aus. Für die konkrete Gestaltung wollen wir den Grundschulen aber Spielräume lassen, damit sie auf die konkreten Bedürfnisse vor Ort Rücksicht nehmen und flexibel reagieren können – zum Beispiel, was die personelle Planung betrifft. Denn es gibt auch Lehrkräfte, die selbst zur Risikogruppe gehören“, sagt die Ministerin und ergänzt: „Unsere Befragungen deuten bislang darauf hin, dass im landesweiten Durchschnitt rund 70 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer für den Unterricht vor Ort zur Verfügung stehen. Das kann aber im konkreten Einzelfall von Schule zu Schule schwanken, gerade die kleinen Grundschulen müssen wir hierbei im Auge haben.“ 

Nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni, werden wir den Präsenzunterricht an den Grundschulen rollierend anbieten, um alle Klassenstufen und alle Kinder zu erreichen“, sagt Ministerin Eisenmann. Das rollierende System sieht so aus, dass die Kinder im wöchentlichen Wechsel an die Schule kommen – eine Woche die Erst- und Drittklässler, eine Woche die Zweit- und Viertklässler. Der Turnus ist: immer eine Woche Unterricht an der Schule und dann wieder eine Woche Fernlernen von Zuhause aus. Damit ist nach den Pfingstferien immer die Hälfte der Grundschüler an der Schule. Hinzu kommen die Kinder der Notbetreuung, soweit sie nicht zu den Klassenstufen zählen, die Präsenzunterricht haben. „Wir wissen, dass wir die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen zuletzt mit Fernlernangeboten schwerer erreicht haben als die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen. Deshalb ist es wichtig, die drei Wochen pro Klassenstufe nach Pfingsten im Präsenzunterricht zu nutzen, um den Lernstand abzugleichen und Inhalte zu vermitteln und zu vertiefen“, so Ministerin Eisenmann. Der Schwerpunkt liege auf Deutsch, Mathe und Sachunterricht – Noten und Klassenarbeiten seien zweitrangig. 

05.05.2020

Hygieneplan für die Pliensauschule

Gemeinsam mit der Stadt Esslingen wurde ein Hygieneplan erstellt, um den Infektionsschutz an der Pliensauschule zu gewährleisten. (Download Hygieneplan)

29.4.2020

Verordnung des Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Mit der Rechtsverordnung des Kultusministeriums (Download der Rechtsverordnung) werden nun die Regeln für die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab dem 4. Mai 2020 auf eine gesetzliche Grundlage gestellt.

Auszug aus der Rechtsverordnung § 2 (2): An den Grundschulen findet vorerst kein Präsenzunterricht statt.

Die erweiterte Notbetreuung wird nach dem 4. Mai weitergeführt.

Änderungen in der Notbetreuung:

  • Die Frühbetreuung durch die pädagogischen Mitarbeiter/innen beginnt um 7:00 Uhr.
  • Der Präsenzunterricht in der Notbetreuung bei den Lehrkräften startet um 8:00 Uhr oder nach Absprache bei der Anmeldung ab 8:30 Uhr.

28.4.2020

Liebe Eltern und Kinder der Pliensauschule,

aus dem heutigen Schreiben von Ministerin Dr. Eisenmann geht hervor, dass der „Unterricht zu Hause“ für die Pliensauschule über den 4. Mai hinaus vorerst weitergehen wird.
Ihre Kinder werden daher mit Beginn der neuen Woche (ab 4. Mai) wieder Aufgaben von ihren Lehrerinnen und Lehrern erhalten.

Unten haben wir die wichtigsten Passagen des Briefs zum geplanten Wiedereinstieg am 4.Mai, zusammengefasst. Im diesem Brief sind noch weitere wichtige Informationen (Risikogruppen, schulpsychologische Beratung, Infektionsschutz im angestrebten Präsenzunterricht) enthalten.

Den kompletten Brief finden Sie hier zum Download. Wir haben ihn auch über die Elternvertreter/innen an die Eltern verschickt.

Wenn Sie wichtige Informationen zugeschickt bekommen möchten, sollten Sie Ihre Mailadresse an die Elternvertreter/innen weitergeben, falls Sie noch nicht im Verteiler sind.

Bitte lesen Sie den Brief aufmerksam durch. Bei offenen Fragen, können Sie sich immer an uns wenden.

Auszüge aus dem Schreiben von Ministerin Dr. Eisenmann an alle Eltern und Erziehungsberechtigten vom 28.4.2020:

Am 4. Mai 2O2O startet in Baden-Württemberg schrittweise und stark eingeschränkt sowie unter strengen Vorsichtsmaßnahmen der Schulbetrieb.
Der stufenweise Einstieg der Schulen in den Präsenzunterricht beginnt mit Schülerinnen und Schülern aller allgemein bildenden Schulen, bei denen in diesem oder im nächsten Jahr die Abschlussprüfungen anstehen, sowie mít den Schülerinnen und Schülern der diesjährigen Prüfungsklassen der beruflichen Schulen.

Wir prüfen auch, ab wann und wie wir die Grundschulen in den Präsenzunterricht einbeziehen können. Unser Ziel ist, dass alle Schülerinnen und Schüler in allen Schularten und Jahrgangsstufen in diesem Schuljahr zumindest zeitweise Präsenzunterricht erhalten, um auch eine bessere Verknüpfung mit den Fernlernangeboten zu ermöglichen – allerdings immer unter dem Vorbehalt, dass dies im Sinne des Infektionsschutzes möglich ist.

Fernlernen ist weiter Herausforderung
Die Fortsetzung des Fernlernunterrichts ist eine weitere Herausforderung, der sich Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern gemeinsam stellen müssen. Darüber hinaus haben wir die Notbetreuung ausgebaut und erweitert, um die Eltern zu unterstützen, die einer präsenzpflichtigen Arbeit nachgehen. Doch auch dieses Angebot muss weiterhin eine Notbetreuung bleiben und kann deshalb leider nicht für alle Eltern gelten.

24.4.2020

Wichtige Informationen für die neu geordnete Notbetreuung

  • Aus Sicherheitsgründen ist während der Zeit der Notbetreuung nur der Eingang über die Breitenstr. 19 (große Holztür) und nur für die Kinder möglich.
  • Bitte bringen Sie Ihre Kinder, damit diese auf dem Weg und vor der Schultür nicht in zu engen Kontakt mit anderen kommen
  • Die Kinder werden von den betreuenden pädagogischen Mitarbeiter/innen bzw. Lehrkräften an der Tür abgeholt. Der Eingang bleibt verschlossen.
  • Sollten Sie Ihre Kinder außerhalb der vereinbarten Zeit bringen, melden Sie sich bitte kurz telefonisch im Sekretariat. Die Telefonnummer ist an der Tür angebracht.
  • Es gibt keine Maskenpflicht. Im Interesse der Sicherheit für alle ist es sinnvoll, dass die Kinder auf freiwilliger Basis einen Mundschutz tragen.

23.4.2020

Informationen zum Betreuungsschlüssel der Notbetreuung

  • In der Notbetreuung wird die Gruppengröße auf 8 Kinder begrenzt.
  • Die Gruppen werden räumlich getrennt voneinander betreut.

21.4.2020

Erweiterte Notbetreuung

Die erweiterte Notbetreuung ist vom 27. April 2020 an eingerichtet für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen sowie für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen in den Klassenstufen 1 bis 4.

Neu ist, dass grundsätzlich Kinder einen Anspruch auf Notbetreuung haben, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.

Wichtig für die Anmeldung zur Notbetreuung

  • Bescheinigung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit (Link siehe oben)
  • Die Bestätigung, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist, ist im angepassten Antragsformular der Stadt enthalten(Link siehe oben)

16.4.2020

Verlängerung der Schulschließung

Liebe Kinder, liebe Eltern,

leider muss die Schule noch mindestens für zwei weitere Wochen geschlossen bleiben.

Die Lehrer/innen werden für diese Zeit neue Aufgaben für zuhause geben. Wie das genau geht und wie die fertigen Aufgaben kontrolliert werden, steht in dem Elternbrief.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit zuhause! Lernt fleißig, macht schöne Spiele, geht auch mal raus und vor allem: Bleibt gesund!

Kontakt während der Schulschließung:

Angebote vom Jugendhaus Makarios    … was mach ich mit der Zeit?

  • Aufgabe für Montag und für alle Klassen: Male ein Bild über ein Erlebnis in den Osterferien und schreibe eine Geschichte dazu!

09.04.2020

Weiterer Linktipp für Kinder:

06.04.2020

Das Kollegium und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pliensauschule wünschen allen Kindern, ihren Eltern und Großeltern sowie den Freunden und Unterstützern unserer Schule ein frohes Osterfest und schöne Ferien. Bleibt alle miteinander gesund.

02.04.2020

Sofern Sie noch nicht den Elternbrief bekommen haben, können Sie hier den Brief mit weiteren Informationen runterladen.

01.04.2020

Linktipps für Kinder:

Hinweis: Aufgrund der sehr eingeschränkten Möglichkeiten, sich außerhalb der eigenen Wohnung zu betätigen, kann es zu Stress-Situationen in Familien kommen. Falls sie dazu Anliegen haben, können Sie sich an die schulpsychologische Beratungsstelle oder an die Hotline der Schulsozialarbeit wenden.

25.03.2020

Mach mit:

5-Minuten-Bewegungspausen, weitere Übungen und Spiele für Kinder (1. und 2. Klasse) und viele Informationen für Eltern zum gesunden Aufwachsen finden Sie unter www.klaro-labor.de . Wollen Sie die Übungen mit Ihren Kindern machen, dann melden Sie sich unter Email, um das Passwort für den Zugang zu bekommen.

20.03.2020

Hotline Jugendsozialarbeit

Es wurde eine Hotline der Jugendsozialarbeit während der vorübergehenden Schulschließung eingerichtet! Näheres finden Sie unter dem Menüpunkt „Die Schule – Schulsozialarbeit“

18.3.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern,

leider muss die Schule voraussichtlich bis nach den Osterferien einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Wir grüßen Euch/Sie herzlich und wünschen allen Gesundheit und trotz der aktuellen Lage die nötige Gelassenheit und Zuversicht, dass es bald wieder besser wird.

An dieser Stelle werden wir immer über wichtige Neuigkeiten für unsere Schule informieren. Also schaut/schauen Sie immer mal wieder rein.

Die Schulleitung ist zu den üblichen Unterrichtszeiten an der Schule. Wir sind wie folgt erreichbar:

  • telefonisch über das Sekretariat unter 0711/3512-2318
  • über E-Mail unter den Adressen

                GS_Pliensauschule@esslingen.de

                martina.zimmermann@esslingen.de

                udo.gehrmann@esslingen.de

Damit auch zuhause gelernt werden kann:

Wir haben allen Klassen bereits Arbeitsmaterialien für die erste Zeit mitgegeben. Weiteres werden die Klassenlehrer/innen über den E-Mailverteiler der Klassen verschicken.

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Kinder bald wieder persönlich an der Schule zu treffen.

Aktuelle Informationen erhalten sie auch auf den Seiten des Kultusministeriums und der Stadt Esslingen.